Pressemitteilung über die Erneuerung der Staatsstraße 2045 Ortsdurchfahrt Pöttmes im Bereich der Schrobenhausener Straße

Der für den 17. November geplante Einbau der obersten Asphaltschicht muss verschoben werden, die Witterungsbedingungen sprechen gegen einen Einbau. Die noch ausstehenden Asphaltarbeiten werden ins Frühjahr 2020 verschoben.
Aufhebung der Sperrung am Freitag, den 29. November 2019

Umleitungsstrecke Erneuerung OD Pöttmes im Bereich der Schrobenhausener Straße

Die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Pöttmes an der Schrobenhausener Straße neigen sich dem Ende zu. Bisher war vorgesehen, den lärmmindernden Asphalt über die komplette Länge der Baustrecke am Sonntag, den 17. November einzubauen. Die Wetterprognose ist jedoch so, dass diese Arbeiten nicht ausgeführt werden können, da für den Einbau des Asphalts nicht nur trockene Witterung erforderlich ist, sondern sowohl die Luft- als auch die Bodentemperatur deutliche Plus-Grade aufweisen müssen. Nachdem mittlerweile nachts die Temperaturen um den Gefrierpunkt schwanken und auch tagsüber die Temperaturen nicht ausreichen, um den Untergrund ausreichend aufzuwärmen, könnte bei einem Einbau dieses Dünnschicht-Asphalts die geforderte Einbauqualität nicht erreicht werden.


Die mittelfristige Wetterprognose fällt leider zudem so aus, dass eine Verschiebung der Arbeiten um eine oder zwei Wochen ebenso wenig erfolgsversprechend ist, so dass die ausstehenden Arbeiten auf das kommende Frühjahr verschoben werden müssen.
Da es sich bei der fehlenden Asphaltschicht lediglich um die oberste 1,5 cm dicke Deckschicht handelt, kann die Straße über den Winter für den Verkehr freigegeben werden. Durch das Fehlen dieser letzten Schicht muss mit gewissen Beeinträchtigungen hinsichtlich des Komforts gerechnet werden.
Die derzeit noch fehlenden unteren Asphaltschichten in der Fahrbahn sowie im Gehweg im letzten Bauabschnitt sowie die Restarbeiten in den Randbereichen werden bis zum 29. November abgeschlossen, so dass vsl. am Freitag, den 29. November 2019 im Laufe des Tages die Sperrung sowie die Umleitung über Klingsmoos und Ehekirchen aufgehoben werden können. Erst ab diesem Tag ist die Schrobenhausener Straße wieder frei befahrbar.


Die demnächst einzubauenden Asphaltschichten (Tragschicht, Binderschicht sowie Deckschicht im Gehweg) können im Gegensatz zum lärmmindernden Dünnschichtbelag in der Fahrbahn auch bei den derzeit herrschenden Temperaturen eingebaut werden.
Das Staatliche Bauamt Augsburg bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern, die auf die Belange der Anwohner, der Bauarbeiter und der anderweitig Betroffenen Rücksicht genommen sowie die Umleitungen beachtet haben. Wir bitten um Verständnis, dass im kommenden Frühjahr noch ein Wochenende mit einer Vollsperrung für den Einbau der Deckschicht erforderlich wird.


Christoph Eichstaedt
Abteilungsleiter

 

Auskunft erteilen:
Herr Eichstaedt, Abteilungsleitung, Tel: 0821 2581 140
Herr Huber, Bauleitung, Tel: 0821 2581 113

 

Staatliches Bauamt Augsburg
Telefon: +49 (821) 2581-0
Telefax: +49 (821) 2581-214

Hausanschrift:

FB Hochbau: Holbeinstraße 10, 86150 Augsburg

FB Straßenbau: Burgkmairstraße 12, 86152 Augsburg


E-Mail: poststelle@stbaa.bayern.de

drucken nach oben