Bayerische Staatskanzlei - Corona-Pandemie

Bayern ruft den Katastrophenfall aus/Ausgangsbeschränkungen für Bayern ab Samstag, 21. März 2020
Pressekonferenz von Ministerpräsident Markus Söder

Bayerisches Landesamt für Statistik

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat aufgrund der Corona-Pandemie den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. 

 

 

 

 

 

 

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege
https://www.stmgp.bayern.de/

www.coronavirus.bayern.de , 

https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

 

BLEIBEN SIE BITTE ZUHAUSE!

 

Ausgangsbeschränkungen 

Was bedeutet das?

 

Das Verlassen des eigenen Grundstücks oder der Wohnung ist nur noch in folgenden Fällen erlaubt:

 

  • Hin- und Rückweg zur Arbeitsstätte
  • Einkäufe für den Bedarf des täglichen Lebens (nur alleine)
  • Besuche von Arztpraxen, Gesundheitspraxen (Physiotherapieeinrichtungen nur in Notfällen)
  • Apothekenbesuche
  • Besuche von Filialen der Deutschen Post
  • Tanken an den Tankstellen
  • Geldabheben bei Banken
  • Hilfeleistungen für Bedürftige
  • Spaziergänge oder Sport alleine, oder nur mit der Familie, mit der man zusammen lebt
  • Besuche bei getrennt lebenden Kindern oder Partnern
  • Versorgung von Tieren

Wer dagegen verstößt, muss mit hohen Bußgelden bis zu 25.000,00 € rechnen.

 

 

 

 

 

drucken nach oben